Fluglager in Nordhausen

Auch im Jahr 2017 waren zwei Wochen in den Sommerferien für ein Fluglager auf einem schönen Flugplatz vorgesehen.

Mitgenommen werden sollten die ASK21, die LS4b, ein Astir, der Discus und Duo-Diskus und jede menge gute laune und bestes Flugwetter.

Nachdem Mensch und Material die Reise zum Platz in Nordhausen gut überstanden hatte ging es darum sich in die Platzgegebenheiten und die Technik unterweisen zu lassen.

Es gab auch ein wiedersehen mit dem Fliegerkollegen Gerd Sbanski der seit langem in freundschaftlichen Kontakt zum SFV-Hoya steht und so ergab sich die Gelegenheit zu einem Rundflug im Motorflugzeug.

 

Das gemütliche beisammen sein ist auch dieses Jahr ein schöner Bestandteil des Fluglagers

Leider wurde der Wunsch nach bestem Flugwetter nur bedingt erfüllt. Zwar war an den ersten Tagen das Wetter gut so das man sich etwas vom Platz weg bewegen konnte um ein paar schöne Flüge zu absolvieren;

Aber schon nach wenigen Tagen gab es Starkregen ohne ende.

Das Wetterereigniss hat in zahlreichen Regionen im Harz für starke Unwetterschäden gesorgt (Vergl. Link)

 

Alle Bilder des Fluglagers in Nordhausen findest du hier