Neuigkeiten zur Hoyaer Zwergensage!

Segelflieger suchen die Insignien der Grafen

Die Hoyaer Segelflieger hatten es sich beim Neujahrsempfang, beeindruckt von der tollen Aufführung der Sage um Zwerge, zur Aufgabe gemacht das Hoyaer Land bei der Suche nach den verlorenen Insignien mit Ihren Möglichkeiten aus der Luft zu unterstützen.

Nun haben sich die Teilnehmer des Streckenfluglehrganges des Landesverbandes Niedersachsen mit 27 teilnehmenden Segelflugzeugen eine Woche intensiv mit der Suche beschäftigt. Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer ließ es sich nicht entgehen Dank zu sagen und lud eine Delegation von Fliegern, die sich an der Suche beteiligt hatten, in das Hoyaer Schloss, welches hoffentlich bald für eine öffentliche Nutzung zugänglich ist, ein.

Auch sportlich war der Lehrgang ein voller Erfolg. Der Streckenfluglehrgang ging vom 25 April bis zum 3. Mai. An den Wertungstagen bewegten 21 Lehrgangsteilnehmer/innen und 10 Trainer/innen 27 Flugzeuge. Es wurden an den verschiedenen Flugtagen dem Wetter angemessene anspruchsvolle Aufgaben mit Strecken bis zu 380km geflogen. Die Aufgaben wurden als Dreieck ausgelegt, so dass die Piloten nach der Umrundung von 2 Wendepunkten wieder in Hoya landen konnten. Bei dieser Art Lehrgang fliegen ein erfahrener Pilot (Trainer) und ein, zwei oder 3 ihm zugeteilte angehende Streckenflieger zusammen die gestellten Aufgabe. Bei schlechtem Wetter kam auch die Theorie nicht zu kurz oder es gab Ziel- bzw. Flugzeitwettbewerbe. Insgesamt sind die 21 Lehrgangsteilnehmer gut auf die sogenannte „Überlandfliegerei“ vorbereitet worden.

Die Piloten, die aus ganz Niedersachsen in Hoya zusammen gekommen waren, fühlten sich in der Grafenstadt sehr wohl. Trotz durchwachsenen Wetters war die Stimmung hervorragend und für die nächsten Lehrgänge ist der SFV-Hoya, auch wegen seiner guten Infrastruktur, in der näheren Auswahl.

4

 

1 2

3